Spirituelles Heilen basiert auf einem ganzheitlichen Weltbild, schließt also die körperliche, psychische, seelische und spirituelle Ebene mit ein. Es wird davon ausgegangen, dass jedes einzelne Wesen ein beseeltes, energetisches System darstellt, welches von einem universellen Bewusstsein beeinflusst wird. Spirituelles Heilen aktiviert die Selbstheilungskräfte, fördert Heilung im ganzheitlichen Sinne und ermutigt und unterstützt den Menschen beim Wahrnehmen seiner Eigenverantwortung.

Krankheiten werden als eine Störung in einem komplexen Regulationssystem verstanden und nicht als losgelöste Fehlfunktion. Sind Energieflüsse aus dem Gleichgewicht geraten, kann es entsprechend zu Mangel an Energie oder zum Überschuss in einem bestimmten Bereich kommen. Dies wiederum kann sich in Störungen des Wohlbefindens und der Gesundheit niederschlagen. Durch spirituelles Heilen und energetische Behandlungen kann der Fluss dieser Energien aktiviert und harmonisiert werden.

Spirituelles Heilen ist ein Schöpfen aus dem universellen Bewusstsein. Ein Heiler sieht den Menschen in seiner physischen, psychischen, mentalen und kosmischen Ganzheit. Die Betrachtung jedes Wesens in seiner sich wechselseitig bedingenden Einheit von Körper-Geist-Seele ist Grundlage aller geistigen Heilweisen.

Spirituelles Heilen ist ein Angebot an Hilfesuchende, welches gleichberechtigt neben der klassischer Schul-medizin sowie anderen therapeutischen Angeboten steht - und nicht in Konkurrenz zu diesen. Aufgabe und Ziel ist es, Heilung im ganzheitlichen Sinne zu fördern, die Selbst-heilungskräfte anzuregen sowie Menschen beim Wahrnehmen der eigenverantwortlichen und selbst-bestimmten Gestaltung ihres Lebens zu unterstützen.

Spirituelle Heilbehandlungen können bei jeder Art von Erkrankung oder Befindlichkeitsstörung, bei Stress, bei körperlichen sowie seelischen Verletzungen angewandt werden. Sie können sowohl andere Therapieformen ergänzen als auch eigenständig praktiziert werden. 

Heilung im ganzheitlichen Sinne kann zu jedem Zeitpunkt und in jeder Situation geschehen. Eine Anamnese oder Diagnose ist nicht erforderlich, damit geistige Heil-methoden wirken. Geistiges Heilen ist untrennbar verbunden mit dem Glauben an die Existenz eines uni-versellen Bewusstseins, einer Geistigen Welt und an die Ewigkeit des Lebens.

Der Heiler versteht die Geistige Welt als Quelle der Heilkraft und sieht sich selbst nur als eine Art Mittler oder  Überträger von Energien und Informationen. Heiler geben Impulse, damit sich der Patient in einen ganzheitlichen Heilungsprozess begeben kann. Die Art und Weise der Ausübung des Spirituellen Heilens ist lediglich ein individueller Weg, mit der Geistigen Welt in Verbindung zu treten und sich an die Heilenergie anzuschließen.